Backen – eine Sucht, die Grenzen überschreitet und doch so lecker ist!

Wer einmal in den Genuss eines echten deutschen Schwarzbrotes gekommen ist, möchte in Zukunft nicht mehr darauf verzichten. Das können Sie wahrscheinlich genauso gut nachvollziehen, wie wir von Voosen.

Aber auch den Backschülern der International Baking Academy in Weinheim geht es nicht anders. Jährlich kommen sie dafür von allen Kontinenten nach Deutschland, um die Kunst des deutschen Bäckerhandwerks zu erlernen. Mit dem Ziel vor Augen in der Heimat eine deutsche Bäckerei zu eröffnen, werden dort Hefezöpfe gezwirbelt und Brezeln geknotet – um am Ende das Diploma in German Baking zu erlangen.

Tradition mit Hand und Fuß

Der sechswöchige Kurs ist ein Querschnitt der deutschen Backkultur. Er beinhaltet im Grunde genommen die Herstellung aller Backwaren, die in deutschen Bäckereien angeboten werden.

Von der Laugenbrezel über Croissants bis hin zur Schwarzwälder Kirschtorte. Natürlich darf auch ein schmackhaftes Plunderstückchen nicht fehlen – allein der Gedanke daran lässt einem schon das Wasser im Mund zusammenlaufen.
Dabei wird in der kurpfälzischen Akademie Tradition genauso großgeschrieben, wie in unseren Backstuben.

Aus langjähriger Erfahrung werden bei Voosen bewährte Rezepte verwendet – so auch in Weinheim, um den Teilnehmern beizubringen wie die deutschen Leckerbissen einwandfrei zubereitet werden.

Eine echte Herzensangelegenheit

In keinem anderen Land gibt es eine vergleichbare Bäckerausbildung wie in Deutschland. Das wissen die Backschüler aus aller Welt genauso gut wie die Familie Voosen – nicht umsonst haben sie ihr Herz dem Bäckereihandwerk geschenkt.

Ob Seoul, Johannesburg oder Bangalore, viele Teilnehmer sind Tausende Kilometer weit gereist, um den Backkurs an der Akademie Deutsches Bäckereihandwerk miterleben zu dürfen. Die Schule, an der normalerweise Fortbildungskurse für deutsche Bäcker stattfinden, verwandelt sich dafür einmal im Jahr in die International Baking Academy.

Folglich bringen die Teilnehmer zusammen mit dem Diploma in German Baking die deutsche Qualität in ihre Heimat – so dass Berliner und Amerikaner zu Stammgästen in Afrika werden.

Entscheidung aus dem Bauch heraus

Das ist allerdings erst möglich, wenn die internationalen Backschüler die zweitägige Abschlussprüfung erfolgreich meistern. Dafür wird gebacken was der Ofen hält – Brötchen, Hefeschnecken, Laugengebäck.

Bei der Bewertung wird den Prüflingen allerdings kein Honig um den Mund geschmiert, das überlassen die Bäckermeister dann doch lieber dem Bienenstich. Es wird ehrlich benotet: Was nicht schmeckt, schmeckt nicht – und der Prüfling fällt durch.

Bisher war das aber noch nie der Fall. Denn was die meisten an der International Baking Academy in dieser kurzen Zeit leisten, ist wirklich beachtlich. Da können sich auch deutsche Meisterschüler noch eine Scheibe abschneiden – zumindest vom knusprigen Schwarzbrot.

Auch unser Geschäftsführer Dominik Voosen hat im Jahr 2010 seinen Bäckermeister und anschließend den Betriebswirt des Handwerks an der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk in Weinheim absolviert. Darauf sind wir sehr stolz und auch, dass nicht nur hierzulande die traditionellen Backwaren so gut ankommen. Mit Qualität und den besten Zutaten bringen wir all unsere Gäste auf den Geschmack – ob international, national oder regional.